Arbeiten Sie mit Patientenkarteikarten/-akten und suchen nach einer geeigneten Aufbewahrungslösung? In diesem Blogbeitrag erfahren Sie mehr zu geeigneten Office-Lösungen.

In diesem Blogbeitrag verraten wir Ihnen, wie Sie mit Hilfe von Yoga Übungen auch am Arbeitsplatz ihre Wirbelsäule entspannen können.

Wer sich nicht über einen ergonomischen Schreibtisch an der Arbeit freuen kann, sollte erst recht darauf achten, immer wieder einmal die Position zu wechseln, sich zu bewegen und auch zwischendurch ein paar Dehnübungen einzulegen

Um auch körperlich fit zu bleiben erklären wir Ihnen in diesem Blogbeitrag, wie sich Ihre Schultern und Ihr Nacken mit simplen Yoga Übungen auch an Ihrem Arbeitsplatz entspannen.

Ordnung ist das halbe (Arbeits-)Leben. Auch am Arbeitsplatz gilt es Struktur und Organisation zu schaffen, um wichtige Dinge nicht zu vergessen und weniger dringende Tasks gerne auch einmal delegieren oder verschieben zu können. Wir von Bümö® geben Ihnen gerne ein paar Ratschläge mit an die Hand, mit denen Ihnen die Arbeit einfacher fällt.

Vergessen Sie nicht sich auch auf der Arbeit zu entspannen. Kleine Übungen können hierbei helfen. Wir verraten Ihnen wie's geht!

Wenn wir mal ehrlich sind, freuen wir uns alle immer wieder aufs Neue, wenn wir Anerkennung für unsere Arbeit erhalten. Daher ist es im Grunde genommen noch viel trauriger, dass sowas nicht alltäglich ist. Dabei ist es für ein gutes Betriebsklima absolut hilfreich, wenn man hin und wieder mal ein Lob erhält, aber auch ausspricht.

Time-Management ist ein wichtiges Thema in der Arbeitswelt. In diesem Artikel erfahren Sie wie Sie Ihre Zeit einteilen können und Stress vermeiden.

Auch bei der Arbeit sollte darauf geachtet werden sich hin und wieder zu bewegen und zu dehnen. Wir geben Ihnen hilfreiche Tipps für wohltuende Stretching Übungen im Büro.

Auf welche Weise Sie sich auch morgens wecken lassen – um behutsam in den Tag starten zu können und zwischendurch ein paar neue Energiekicks zu generieren, haben wir ein paar Tipps für Sie zusammengestellt.

Arbeiten am Bildschirm verlangt auch den Augen einiges ab. Einseitige Augenbewegungen, vor allem ein auf eine gleichbleibende Distanz eingestellter Fokus, können die Augenmuskeln verkürzen und sich schlimmstenfalls negativ auf die Sehkraft auswirken. Umso wichtiger also, dass Sie Ihren Augen zwischendurch immer mal wieder Erholung schaffen. Ein paar kleine Übungen, die Sie bequem am Schreibtisch, aber auch unterwegs in der Bahn ausführen können, möchten wir Ihnen gerne vorstellen.

Ein Notebook bzw. ein Laptop zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es überall als mobiler Arbeitsplatz genutzt werden kann. Es sollte nicht besonders schwer sein, ein kompaktes Format haben und daher in fast jede Tasche passen. Umso schlechter steht es jedoch um die Ergonomie – also den gesundheitsschonenden Aspekt bei der Nutzung der Geräte.

Über die optimale Körperhaltung bei sitzenden Tätigkeiten haben wir ja bereits mehrfach gesprochen. Wie steht es aber eigentlich um die Finger bzw. Hände; gibt es beim Bedienen von Maus und Tastatur etwas Besonderes zu beachten? Die Antwort verraten wir Ihnen gerne in einem neuen Blogbeitrag von Bümö® – Ihrem Experten für ergonomische Arbeitsplätze.

Sicherlich acht Stunden am Tag gilt Ihr Hauptaugenmerk dem Bildschirm auf Ihrem Schreibtisch. Umso wichtiger also, dass auch hier die Ergonomie stimmt. Gerne verraten wir Ihnen ein paar Tipps, die es zu beachten gilt, um Ihre Augen und Nackenmuskulatur nicht unnötig zu beanspruchen.

Nicht allein Zuhause richtet man sich gerne praktisch, zweckmäßig und natürlich gemütlich ein. Auch am Arbeitsplatz, an dem man schließlich einen ordentlichen Teil seiner Zeit verbringt, sind vor allem Struktur und Praktikabilität gefragt, um effizient seinen Aufgaben nachkommen zu können.

Bei gesundheitlichen Beschwerden, die den Bewegungsapparat betreffen, ist es möglich, bei der Versicherung einen Antrag auf einen ergonomischen Arbeitsplatz zu stellen. Bedingung dafür ist, neben der medizinischen Indikation, dass der Antragsteller einer sitzenden Tätigkeit nachgeht und dies die Teilhabe am Arbeitsleben bedingt.

Dass Licht essenziell für das Leben ist, wird längst nicht mehr infrage gestellt. Besonders in der Freizeit nutzen wir daher die Möglichkeit, uns bei schönem Wetter viel im Freien aufzuhalten, um das wärmende, stimmungshebende Sonnenlicht auf uns wirken zu lassen. Allerdings sollte man auch am Arbeitsplatz für ideale Bedingungen sorgen, wie beispielsweise mit einem ausgewogenen Verhältnis von Tages- und Kunstlicht.

Während zunehmend die Vorteile vom Arbeiten im Stehen wahrgenommen werden, hat sich der Trend, sich abwechselnd sitzend oder stehend am Schreibtisch zu befinden, längst etabliert. Für den Fall, dass Sie nicht auf irgendeinem Sitzmöbel Platz nehmen möchten, bieten sich professionelle Bürostühle an, die über entsprechend gepolsterte Stützen an den unterschiedlichen Körperstellen verfügen.

Unter uns gesprochen kennt es jeder auf irgendeine Weise – Nacken- und Schulterschmerzen, die uns nach einem langen Arbeitstag am Schreibtisch plagen. Schuld daran ist so häufig