Suchen
Kostenfreie Lieferung in DE
2% Rabatt bei Vorkasse
Rechnung & Ratenzahlung | Service & Hilfe | Blog

10 effektive Tipps für ein angenehmes Klima im Büro.

In unserem Büroalltag kommt eines immer zu kurz: Die Bewegung. Dabei ist es ganz einfach sich mehr zu bewegen und so gesundheitlichen Problemen vorzubeugen. In diesem Artikel finden Sie über 10 Tipps dazu. Doch auch Frischluft, die richtige Ernährung und das Thema Ordnung finden in diesem Artikel ihren Platz.

  

Der Arbeitsweg

Arbeitsweg

 

 

 

 

 

 

Der Arbeitsalltag beginnt mit dem Weg ins Büro. Sollte es Ihnen möglich sein Ihren Arbeitsplatz mit dem Fahrrad erreichen zu können dann tun Sie das. So kommt der Kreislauf in Wallung und die Müdigkeit ist im Nu verschwunden. Sollten Sie beispielsweise mit dem öffentlichen Verkehrsmittel oder Ihrem Auto anreisen, so steigen Sie doch 1 oder 2 Haltestellen vorher aus bzw. ein paar Straßen entfernt und gehen Sie den Rest zu Fuß. Das hält Fit und beugt zum Beispiel auch Übergewicht vor.

 

Treppen steigen

Treppensteigen

 

 

 

 

 

Sind wir faul? Wenn wir mal ehrlich sind, manchmal ja! Treppensteigen hält fit und die Ausdauer steigt. Hier ist ein gesunder ausgleich wichtig. Da beim Treppensteigen das gesamte Gewicht auf die Knie übertragen wird sollte man schon etwas darauf achten. Hatten Sie in der Vergangenheit probleme mit den Kniegelenken sollte man ständiges Treppensteigen vermeiden. Ein ausgewogenes Spiel zwischen Aufzugsnutzung und Treppensteigen ist wünschenswert.

 

Regelmäßig ein Glas Wasser holen

Täglich ein Glas Wasser

 

 

 

 

 

Unser Körper besteht zum Großteil aus Wasser. Deswegen sollte Wasser Ihr ständiger Begleiter in Ihrem Arbeitsalltag sein. Ein kleiner Plausch mit den Kollegen in der Küche fördert den Zusammenhalt. Gerade bei einem Bürojob ist das Bewegen wichtig. Da ist jeder Gang den man macht eine Wohltat für den Rücken und die Muskulatur.

 

Ausreichend Obst und Gemüse

Frisches Obst bei der Arbeit

 

 

 

 

 

Damit das Hirn gut arbeiten kann ist auch ein gesunder Snack zwischendurch wichtig. Greifen Sie lieber zu etwas gesundem wie Äpfel, Bananen, Kiwis etc. Süße Sachen wie Bonbons oder Schokoriegel bitte nur in Maßen.

 

Frischluft und Grünzeug

 Frische Luft

 Man sitzt am Rechner und ist vertieft in seine Arbeit. Da werden gerne mal kleine Verschnaufpausen vergessen. Im schlimmsten Fall sitzen Sie in einem Raum der kaum noch Frischluft enthält. Nicht nur das der Gang zum Fenster schon in den Fitnessbereich des “Bürosports” gehört, Ihr Körper schenkt Ihnen dafür wieder neue Konzentration. Regelmäßiges lüften bringt wieder neuen Schwung und Sie werden sich gleich wieder besser fühlen. Auch Pflanzen sind wichtig fürs Wohlbefinden und geben gleichzeitig Sauerstoff ab. Wie Sie im Absatz “Farbnuancen” lesen können, sind Farben, gleich welche es sind, enorm Stressbefreiend.

 

Farbnuancen

Schauen Sie sich einmal genau in Ihrem Büro um. Beim Schreiben dieses Blogs habe ich tatsächlich etwas entdeckt was auch meinen Kollegen und mir helfen könnte. Farbe im Raum. Es ist Wissenschaftlich erwiesen das farbige Büroräume oder auch farbige Gegenstände das Arbeiten angenehmer machen und man ruhiger dabei wird.

 

Chill-out Area

Auf der Couch liegen

 

 

 

 

 

Google hat es vorgemacht und weitere folgten. Entspannte und ruhige Räume in einem Bürogebäude lassen es sich die Mitarbeiter gut gehen. Bequeme Sessel oder eine Couch zum Ausruhen lässt das Arbeitsumfeld sofort familiärer erscheinen und so soll es sein. Auch diese Form von Entspannung während der Arbeit wird immer beliebter.

 

Ein gutes Ablagesystem

Wenn es um viele Unterlagen und Ordner geht sind Sie mit unseren Hängeregistern oder unseren Aktenschränken besten bedient. Unser Sortiment zu Ablagesystemen ist groß und ist in Büros nicht mehr wegzudenken. Sie ersparen sich eine Menge Zeit mit dem suchen der Akten und Unterlagen. Gerade bei Verhandlungen sieht es immer professioneller aus wenn man dem Gegenüber mit einer Akte entgegentritt anstatt mit hunderten von losen Zetteln. Die Schubladen, welche auch als Ablagemöglichkeit genutzt werden können, sind sehr leichtläufig und verfügen über einen Auszug-Stop. Das verhindert ein umkippen des Möbelstückes.

 

Ein Sauberer Schreibtisch

Sauberer Schreibtisch

 

 

 

 

 

Ein regelmäßiges Reinigen des Schreibtisches sollte man sich angewöhnen. Am besten mindestens einmal in der Woche! Nicht nur das Sie damit zahlreiche Keime mit der Reinigung bekämpfen, Sie schaffen gleichzeitig auch Ordnung und verhindern somit, dass eine Zettelflut erneut ausartet. Sorgen Sie dafür, dass sich wirklich nur die Dinge die Sie für Ihre Arbeit benötigen, auf Ihrem Schreibtisch befinden. Alles andere sollte sorgfältig weggeräumt werden. Ein schöner Nebeneffekt bei einem sauberen Schreibtisch ist, dass Sie aufstehen müssen um Unterlagen zu holen. Und bitte: Nach bearbeitung diese Unterlagen, diese wieder wegräumen.

 

Dämmen Sie die Zettelflut

Zettelflut auf Tisch

 

 

 

 

 

Sobald Sie Ordnung geschaffen haben muss dafür gesorgt werden, dass es auch sauber und ordentlich bleibt. Um zu verhindern das sich direkt wieder die Papiertürme stapeln, sollte man vermeiden jedes Dokument und jede E-Mail auszudrucken. Wägen Sie ab, ob Sie etwas wirklich ausdrucken müssen oder ob eine digitale Version ausreichend ist. Das hilft dabei die Ordnung zu bewahren und gleichzeitig schonen Sie die Umwelt.Man braucht nicht viel, um eine ordentliche und gut organisierte Arbeitsumgebung zu schaffen. Wichtig ist nur, dass man nach dem großen Aussortieren auch am Ball bleibt, damit diese Ordnung auch in Zukunft bestehen bleibt.

 

Geräte nicht in Reichweite

Jede Bewegung und jeder Gang während der Arbeit ist gut. Wir machen es uns immer so bequem wie es nur geht aber stellen Sie doch einmal Ihren Drucker NICHT in Reichweite. So bleibt Ihnen nichts anderes übrig als sich zu bewegen. Genauso ist es mit den internen Nachrichten. Anstatt das Mail Programm zu öffnen, öffnen Sie lieber Ihre Tür und überbringen Ihre Nachricht persönlich. Oft ergibt sich aus dem persönlichen Gespräch noch mehr Wissenswertes aus dem Sie oder der Kollege etwas hilfreiches mitnehmen können.

 

Stehende Meetings

 

Meetings können schon etwas dauern. Das ständige sitzen ist schlecht für den Rücken. Halten Sie Ihre Meetings im stehen ab. So bleibt der Körper in Bewegung und die Muskulatur wird gestärkt. So können Sie bei Informationen direkt den Kollegen ansprechen ohne das der ganze Raum das Gespräch mitbekommt.

 

Lauf-Meetings

Lauf Meeting mit Kollegen

 

 

 

 

 

Statt die Meetings im Büro abzuhalten, kann man diese auch wunderbar mit einem Spaziergang verbinden. Natürlich sollte die Teilnehmerzahl überschaubar bleiben da sonst kein ordentlicher Austausch stattfinden kann. In vielen Firmen ist diese art von Meetings sehr gern gesehen und finden enorm viel Zustimmung von den Mitarbeitern.

 

 

Wir hoffen dass wir Ihnen ein paar neue Anregungen mit auf den Weg geben konnten. Setzen Sie einige Tipps um und Sie werden merken wie viel angenehmer und freundlicher das Arbeiten sein kann.

Selbstverständlich sind wir im Büro um zu Arbeiten aber ebenso wichtig ist das drumherum!

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen