Suchen
Kostenfreie Lieferung in DE
2% Rabatt bei Vorkasse
Rechnung & Ratenzahlung | Service & Hilfe | Blog

Den Arbeitsplatz richtig gestalten

Schreibtisch 

Wie Sie Ihren Schreibtisch platzieren ist enorm wichtig. Helligkeit ist natürlich Grundvoraussetzung aber achten Sie darauf das Ihr Bildschirm sowie die Tischplatte keinen direkten Lichteinfall vom Fenster bekommt. Das blendet Sie bei der Arbeit und führt schnell zu Ermüdungserscheinungen. Rechtwinklig zum Fenster stehende Schreibtische ist unserer Erfahrung nach die angenehmste Stellform, da so das Licht optimal seitlich auf Ihren Tisch fällt. Ebenso wichtig ist es, dass Sie versuchen sollten keinen Glastisch oder ähnliche Oberflächen zu nutzen, da diese enorm spiegeln. Das lenkt ab und kann zu großen Kopfschmerzen und trockenen Augen führen. Sollte es keine andere Möglichkeit geben benutzen Sie eine Tischunterlage um das reflektierende Licht zu dämpfen. Die größe des Tisches sollte ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden. Sie sollten genügend Platz für Ihre Unterlagen haben um unnötiges suchen zu vermeiden. Ein Schreibtisch hängt auch immer von den Proportionen des Mitarbeiters ab.

 

Bürostuhl

An unserem Schreibtisch verbringen wir den großteil unserer Zeit im Arbeitsalltag. Meistens spüren wir dieses an unseren Armen, Beinen, Rücken oder dem Hals. Ein ergonomischer Bürostuhl kann schon einiges an Problemen verbessern. Wie oft sagen wir uns das wir gerade sitzen sollen aber nach einiger Zeit wird es doch wieder vergessen. Mit einem guten Bürostuhl fällt es Ihnen sehr viel leichter eine optimale Sitzposition zu haben und vor allem zu halten da ein Ergonomischer Bürostuhl “mitwächst”. Neben den Armlehnen, welche mit der Tischfläche eine gerade Linie bilden sollten, kann man die Sitzfläche, die Rückenlehne sowie die Höhe des Stuhles einstellen können. Die richtige Sitzwinkel zum Beispiel beträgt 90 grad wenn die Füße auf dem Boden stehen. Eine richtige Sitzhaltung beugt langfristigen Gesundheitlichen Schäden, lässt das Blut gut fließen und verspricht eine bessere Konzentration.

Beleuchtung

Licht begleitet uns den ganzen Tag. Haben wir während der Arbeit zu wenig davon können schnell Ermüdungserscheinungen auftreten und die Konzentration lässt schlagartig nach. Um eine gute Beleuchtung zu haben sollte man eine Mischung aus verschiedenen Lichtquellen haben. Deckenlampen sowie der Lichteinfall des Fensters spielen dabei eine große Rolle. Auch Schreibtischlampen oder Wandstrahler können ein besseres Arbeitsklima hervorrufen und ein produktiveres Arbeiten fördern. Sollte in Ihrem Büro keine Fenster vorhanden sein achten Sie auf die richtigen Leuchtmittel. Flackerndes oder zu helles bzw. zu dunkles Licht ist nicht Arbeitsfördernd und verlangsamt Ihren Arbeitsflow.

Kleiner Tip: Rotlichtlampen schenken ein Gefühl von Urlaub. Schließen Sie die Augen und lassen Sie sich ein paar Minuten “entführen”.

 

Pflanzen am Arbeitsplatz

Es duftet frisch! Es sieht schön aus und Pflanzen schenken Sauerstoff. Die innerliche Gelassenheit sowie das Wohlbefinden steigt. Das Raumklima wird durch Pflanzen gleich aufgewertet und bringt Psychologische Vorteile für alle Mitarbeiter. Neben den Pflanzen ist auch das Erscheinungsbild des Büros wichtig. Farblich Nuancen frischen den Raum auf und geben ein gutes, geborgenes Gefühl. Auch persönliche Gegenstände wie zb. Bilder machen das Büro wieder ein Stück freundlicher.

Achtung: Sollte sich ein Allergiker unter Ihren Kollegen befinden, sprechen Sie die Auswahl der Pflanze bitte vorsichtshalber mit ihm ab.

 

Ordnung und Ablagemöglichkeiten

Ordnung ist das halbe Leben. Gerade im Arbeitsalltag ist Ordnung sehr wichtig da hierdurch das Stresslevel gesunken wird. Wer mag es schon, wenn man das Büro betritt und man von Chaos und umherfliegenden Zetteln begrüßt wird. Ablagemöglichkeiten in Form eines Rollcontainers oder Hängeregistern leisten hier eine gute Abhilfe da es strukturiert bleibt und man sich nicht bei der Suche nach Unterlagen ärgern muss. Ohne diese Hilfsmittel bekommt man schnell den Eindruck das der Tisch überladen ist und das momentane Projekt niemals endet.

 

Belohnungen

Belohnen Sie Ihre Arbeitskollegen. Jeder weiß wie es ist ein Lob von den Kollegen zu bekommen. Das baut auf! Wir verlieren nichts wenn wir nach einem erfolgreichen Gespräch oder einem abgeschlossenen Deal Lob und Anerkennung bekommen. Das stärkt nicht nur das Selbstbewusstsein des Mitarbeiters sondern die komplette Firma. Wenn alle motiviert sind lässt es sich immer gut Arbeiten. Aber auch Sie selbst können sich belohnen. Halten Sie in der Schublade zb. etwas leckeres bereit um sich selbst was gutes zu tun. Und wenn mal etwas nicht so funktioniert, haben Sie auch gleich etwas zum Aufmuntern parat. 

 

Geräuschkulisse lenkt ab

Gerade bei Aufgaben die eine hohe Konzentration benötigen ist es wichtig Ruhe zu haben. Das Klingeln des Telefons oder das Reden der Mitarbeiter reicht manchmal aus um den ganzen Arbeitsprozess noch einmal von vorne zu beginnen. Das bringt Stress mit sich. Das Einstellen des Klingeltons beispielsweise kann hier schon einen enormen Unterschied darstellen. Auch das “klackern” der Schuhe von Kollegen ist oft eine Ablenkung. Nehmen Sie sich eine Auszeit und schließen Sie die Tür.

Auf unserer Internet Shop Seite finden Sie fast alles, was zu einem gut ausgestatteten Büro gehört. Von Karteischränken über Ergonomische Bürostühle bis hin zu Rollcontainern. Bei uns finden alle Büroangestellte Hilfsmittel, die den Arbeitstag einfacher gestalten.

 

Fitness am Arbeistplatz 

Nicht nur die richtige Büroeinrichtung ist ausschlaggebend für ein produktives Arbeiten. Was fast genauso wichtig ist wie die Einrichtung, was aber kaum jemand macht, ist die Fitness am Arbeitsplatz. Das lange sitzen schwächt den Körper und das Denken.

 

Wir haben für Sie verschiedene Möglichkeiten herausgesucht damit Sie  zwischendurch etwas mehr Bewegung bei der Arbeit bekommen.

 

  • Nacken dehnen 

Sie neigen Ihren Kopf zur linken Seite und mit der linken Hand greifen Sie über Ihren Kopf. Nun “ziehen und dehnen” Sie vorsichtig Ihren Nacken. Halten Sie die position etwa 2 Sekunden und wiederholen dieses auch mit der Rechten Seite.

 

  • Schultern kreisen 

Setzen Sie sich gerade auf Ihren Bürostuhl. Lassen Sie Ihre Schultern nach vorne und nach hinten Kreisen.

 

  • Äpfel pflücken 

Strecken Sie im Stand Ihre Arme weit nach oben und tun Sie so als wenn Sie Äpfel von einem Baum pflücken würden. 

 

  • Bauch Workout 

Setzen Sie sich gerade auf Ihren ergonomischen Bürostuhl und heben Sie Ihre angewinkelten Beine an bis diese nicht mehr den Stuhl berühren. Halten Sie diese Position ein paar Sekunden und lassen dann wieder Locker. 

 

  • Wasserflaschen heben 

Hoffentlich haben Sie an Ihrem Arbeitsplatz etwas zu Trinken. Ihr Gehirn benötigt immer viel Feuchtigkeit! Die Flasche können Sie zwischendurch immer wieder mal mit einem gestreckten Arm wie eine Hantel nutzen. Dieses können Sie mehrmals am Tag machen. 

 

  • Bein Workout 

Sie sitzen auf Ihrem Bürostuhl. Heben Sie ein Bein an und strecken dieses bis der Stuhl von dem Oberschenkel nicht mehr berührt wird. Halten Sie die Position ein paar Sekunden und legen Sie das Bein dann langsam wieder ab. Immer im Wechsel mit dem anderen Bein.

 

  • Kniebeugen 

Stellen Sie sich aufrecht hin und gehen Sie langsam in die Kniebeuge. Achten Sie dabei auf einen geraden Rücken und halten Sie Arme vor sich gestreckt. 10 Kniebeugen am Tag reichen schon aus.

 

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen