Suchen
Kostenfreie Lieferung in DE
2% Rabatt bei Vorkasse
Rechnung & Ratenzahlung | Service & Hilfe | Blog

Über 10 Tipps gegen die Wärme

Endlich ist der Sommer wieder da! Wir haben ihn vermisst!

Aber sobald die Temperatur  vor der Tür unserer Körpertemperatur näher kommt, hat unser Körper ordentlich zu schuften. Wer glaubt, dass Kaltgetränke gut bei den Temperaturen sind  oder Indoorpools in Büros nicht machbar sind, der sollte sich unsere Tipps für das perfekte Klima bei der Arbeit durchlesen.

 

Über 10 Tipps für ein kühles Büro

 

 1.Ordentlich Luft reinlassen

Bis morgens ca. 9 Uhr ist die beste Zeit kühle Luft durch die Büroräume zu schicken. Da hat es sich draußen noch nicht so aufgeheizt und es ist noch schön kühl. Ab 9 Uhr allerdings sollte man die Fenster wieder schließen damit die stickige warme Luft auch draußen bleibt. Sollten Sie Ihren Arbeitstag später beginnen, fragen Sie doch Ihre netten Kollegen die vielleicht schon vor Ihnen im Büro sind, ob sie Ihre Fenster in den frühen Morgenstunden öffnen. Anschließend sollten Sie darauf achten das die Fenster mit Hilfe von Gardienen oder Jalousien abgedunkelt werden. Besonders gut sind Folien für Fensterscheiben da diese die Sonnenstrahlen wunderbar reflektieren. Da es im etwas dunkleren Raum eh besser ist zu arbeiten, lassen Sie die Gardine oder Jalousie bis zum Feierabend unten.

Vielleicht haben Sie auch das Glück das Sie in der Gleitzeit arbeiten können. Dann beginnen Sie Ihren Tag so früh wie es Ihnen möglich ist. So sind Sie nicht die ganze, lange Mittags-und Nachmittagszeit im Betrieb und können den Rest des Tages eventuell an einem See verbringen.

2. Richtig trinken

 

Bei diesen warmen Temperaturen ist es wichtig ganz viel zu trinken.                               

Aber bitte auch nicht zu viel! Irgendwann kann der Körper die Flüssigkeit nicht mehr richtig aufnehmen. Bei warmem Wetter werden ca.3 Liter für einen Erwachsenen Menschen als Richtwert genommen.

Bei „viel trinken“ meine ich aber auch nicht Kaffee oder Koffeinhaltige, zuckerige Getränke!                 

Zu warme Getränke sind nicht gut für den Kreislauf da der Körper diese Wärme auch erstmal wieder verarbeiten muss. Der gleiche Effekt entsteht, wenn zu kalt getrunken wird. Auch hier muss der Körper viel arbeiten damit die Körpertemperatur wieder auf einem normalen Level ist.

3. Leichte Mahlzeiten

 

Die Mahlzeiten sollten bei solchen Temperaturen gut durchdacht und angepasst sein. Die "Schribbe" mit Gemischtem oder ein schweres Essen zum Mittag im Restaurant um die Ecke sollten Sie vermeiden. Anstatt Sie Ihre „normale“ Pause für ein Essen nutzen, nehmen Sie lieber viele kleine, über den Tag verteilte Mahlzeiten. Am meisten freut sich Ihr Körper über Nahrung die viel Wasser enthält. Obst und Gemüse ist hier am angebrachtesten. Ein leckerer Salat zum Beispiel ist bei den Temperaturen optimal. Durch das Schwitzen werden viele Mineralien herausgeschwemmt und diese Mineralien kommen durch Wasser bzw. Wasserhaltiges Essen wieder schnell in Ihren Körper zurück.

4. Pools im Büro

 

Poolparty im Büro? Kein Problem! Natürlich ist ein Planschbecken, zumindest IN den Büroräumen, zu groß. Ich meine einen Pool für Ihre Füße. Bringen Sie sich von Zuhause eine Schale mit, in der Ihre Füße gut Platz haben. Füllen Sie diese mit kaltem Wasser und ab ins Nasse! Da unsere Füße viel unserer Körpertemperatur regeln, werden Sie schnell merken wie schön angenehm frisch es auf einmal wird. Unsere Elektrisch höhenverstellbare Schreibtische fahren Sie hierfür einfach etwas nach oben.

5. Die Kleidung anpassen

 

Am angenehmsten ist es wenn Sie leichte und luftige Klamotten tragen. Eignen tun sich hier am besten Kleidungsstücke aus Baumwolle oder Leinen. Diese lassen viel Luft durch auch bei einem kleinen Windzug.

6. Wärmflasche nicht nur zur Abendzeit

 

Bei mir persönlich liegen im Winter mindestens 3 Wärmflaschen verteilt in den Räumen. Was aber kaum jemand macht, vielleicht weil der Name das nicht zulässt, ist der Wärmflasche  einfach mal anders nutzen. Das ist kein Witz! Füllen Sie kaltes Wasser in die „Flasche“ und stellen Sie diese für 2 Stunden in den Kühlschrank. Danach können Sie die „Kühlflasche“ zwischen Ihre Füße stellen oder Sie packen sie sich in Ihre Kniekehlen. Fahren Sie Ihren Bürostuhl etwas nach oben, so haben Sie es auch mit der "Kältetasche" immernoch sehr bequem. Genießen Sie dieses erfrischende Erlebnis. 

7. Richtig bewässern

Eine kurze Abkühlung zwischendurch ist auch eine herrliche wohltat. Aber anstatt Sie den Kopf unter den Wasserhahn halten versuchen Sie es mal mit Ihren Unterarmen. Es reichen schon ca. 30 Sekunden und die Erfrischung ist viel größer als eine „Kopfwäsche“ und dies unterstützt zusätzlich noch Ihr Herz- und Kreislaufsystem. Dazu bräuchten Sie wahrscheinlich noch extra ein Handtuch um sich wieder abzutrocknen.   

8. Eiswürfel auf die andere Art

Richtig, normalerweise lassen wir Eiswürfel immer ins Getränk fallen. Aber auch hier kann man mal was anders machen. Zu kalte Getränke sind, wie wir ja nun wissen, nicht optimal bei Hitze. Nehmen Sie einen Eiswürfel und gleiten Sie mit dem „durchsichtigen Gold“ über Ihre Stirn, Schläfen, Nacken und Ihre Arme. Legen Sie den Rest in Ihre Armbeuge und lassen Sie es dort zergehen. Traumhaft entspannend!  

9. Hör auf deinen Körper

 

„Es geht schon, ich mach nur kurz einen Stop“ So oder in der Art haben wir es schon schon oft gehört und auch selbst gesagt. Aber wenn der Körper mit Übelkeit, Schwindelgefühl oder  Benommenheit reagiert ist es höchste Zeit aus der Sonne zu gehen. Denn al diese Anzeichen sind ein Zeichen für einen drohenden Hitze-Kollaps. Keinem ist mit einem Ausfall der Mitarbeiter gedient. Setzen Sie sich in den Schatten und kommen Sie runter. Sollte es Ihnen nach 30 Minuten nicht besser gehen sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Achten Sie auf Ihren Körper! Achten Sie auf Ihre Kollegen! Achten Sie auf Ihre Mitmenschen!

 10. Sich nicht nur drinnen aufhalten

 

Man glaubt sich und seinem Körper einen Gefallen zu tun wenn man lieber den ganzen Tag im Kühlen und schattigen zuhause bleibt. Leider ist dieser glaube nicht ganz richtig. Denn durch das Sitzen „gewöhnt“ sich Ihr Körper an diese Situation und fährt runter. Wenn Sie nun aber rausgehen möchten fühlen Sie sich durch die Wärme erschlagen und schlapp. Schlapper als wenn Sie zwischendurch mal einen kleinen Spaziergang machen auch wenn es nur ein paar Runden um das Bürogebäude sind. Das hält den Körper in Aktion. Denn sonst ist Ihr  Körper schon von der kleinsten Belastung überfordert.

11. Lieber Off als On

Oft stehen in vielen Büros enorm viele technische Geräte. Einige braucht man andere wiederum überhaupt nicht oder sehr selten. Alle elektrischen Geräte verbreiten Wärme. Schauen Sie sich einmal in Ihrem Büro um und suchen Sie sich Geräte die Sie zurzeit nicht benötigen. Ziehen Sie den Stecker. Es wird  sich bestimmt nicht so abkühlen das Sie es merken aber auch kleine Hitzebringer bringen wärme. Und es hat noch einen schönen Effekt. Sie sparen Geld! Geld, was Ihr Chef vielleicht mal in Form von einem Eis für die Belegschaft mitbringt.     

 12. Arbeit Outsourcen

 

Einige Büros bzw. Bürogebäude verfügen über Hinterhöfe oder Terrassen. Vielleicht ja auch bei Ihnen? Nehmen Sie Ihre Gebrauchsgegenstände und richten Sie Ihr „neues“ Büro dort ein. Ein schattiger Platz lässt sich bestimmt finden. So können Sie das gute Wetter mit der Arbeit verbinden. Selbstverständlich sollten Sie, um Hautkrankheiten / Sonnenbränden vorzubeugen, Sonnencremes mit hohem Lichtschutzfaktor verwenden.

Aber Achtung! Auch im Schatten können Sie sich einen Sonnenbrand zuziehen!

 13. Akupressur Punkt

Unser Körper verfügt über verschiedene Energiepunkte. Durch leichten Druck oder kreisenden Bewegungen können zb. Schmerzen und Muskelverspannungen gelindert werden. So auch bei Wärme und dem Schwitzen. Diesen Energiepunkt finden Sie auf der Höhe des Ohrläppchens hinter Ihrem Ohr. Legen Sie Ihren linken und rechten Zeigefinger und fühlen Sie leicht Ihren Schädelknochen. Lassen Sie Ihre Finger diese Punkt mit kreisenden Bewegungen etwas massieren

 

Wir hoffen das einige hilfreiche Tipps dabei waren und wünschen hiermit ein erfolgreiches, kühles Arbeiten.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen