Suchen
Kostenfreie Lieferung in DE
2% Rabatt bei Vorkasse
Kauf Rechnung & Ratenzahlung | Service & Hilfe | Blog

Hilfreiche Tipps für mehr Energie am Arbeitsplatz

Auf welche Weise Sie sich auch morgens wecken lassen – um behutsam in den Tag starten zu können und zwischendurch ein paar neue Energiekicks zu generieren, haben wir ein paar Tipps für Sie zusammengestellt. Denn spätestens am Nachmittag wird man doch so häufig von einem Tief heimgesucht. Machen Sie jeden Tag zu einem echten Energietag, indem Sie den ein oder anderen Tipp aus diesem Blogbeitrag berücksichtigen.

Sich bewusst Zeit nehmen am Morgen

Auch wenn es schwerfällt, wir empfehlen, ganz gemütlich in den Tag zu starten und nicht überhetzt aus der Wohnung zu sprinten, weil man noch ein paar Minuten liegen bleiben wollte. Nach dem Wachwerden sollten Sie sich zuerst ein wenig im Bett strecken, um die Muskeln auf den bevorstehenden Tag vorzubereiten. Danach ganz in Ruhe fertig machen und etwas frühstücken. Ob Müsli, Obst, Smoothies oder ein Stück Vollkornbrot – wichtig ist, dass es Ihnen persönlich schmeckt und die Energie für die ersten Stunden des angebrochenen Tags liefert. Verzichten Sie daher lieber auf außergewöhnlich Süßes oder Fettiges, denn das macht eher träge.

Energie für zwischendurch

Dass Bewegung in regelmäßigen Intervallen echte Wunder bewirken kann, wissen Sie ja bereits. Aber ebenso verhilft so manche kleine Übung auch zu neuer Energie im Büro. Laufen Sie beispielsweise einige Stockwerke zu Fuß durchs Treppenhaus, so bringen Sie Ihren Kreislauf in Schwung. Zudem möchten wir Ihnen ein paar einfache Übungen, die Sie bequem am Schreibtisch durchführen können, näherbringen. Immer dann, wenn Sie merken, dass Ihr Energielevel in den Keller abzusinken droht. Als erstes sollten Sie den Raum durch gezieltes Stoßlüften mit neuem Sauerstoff versorgen. Nun können Sie mit einer kurzen Sequenz einfacher Übungen beginnen.

laptop-handy-kaffee-energie-schreibtisch

Atem bewusst kontrollieren – der Muntermacher

Für mehr innere Ruhe und um die Körperzellen wieder mit neuer Energie zu versorgen, ist eine Atemübung ideal. Denn durch das bewusste, tiefe Einatmen gelangt Sauerstoff in die Lunge und von dort aus in die unterschiedlichen Körperregionen. Setzen Sie sich hierfür aufrecht hin, schließen Sie bei Bedarf die Augen und atmen Sie insgesamt fünf Mal über die Nase tief in den Bauch hinein und danach wieder kontrolliert und gleichmäßig über die Nase aus.

Situationen im Büroalltag nutzen für Mini-Workouts

Ob an Kopierer oder Kaffeemaschine – wenn Sie schon irgendwo für einen Moment stehen, dann nutzen Sie die Zeit, um Ihr Energielevel anzuheben. Das geht ganz einfach, indem Sie sich für einige Sekunden auf die Zehenspitzen stellen und dabei kurz innehalten. Wiederholen Sie diese Übung ungefähr 20-30 Mal und Sie werden schnell einen spürbaren Effekt bemerken.

Schulterkreisen: besonders bei Schreibtischarbeiten wunderbar lockernd

Eine Übung, die Sie sowohl im Stehen als auch Sitzen ausführen können, ist die Lockerung der Schulterpartie. Hierzu einfach eine aufrechte Haltung einnehmen, dann die Finger mit den Handflächen auf die Schultern legen, sodass die Ellbogen ungefähr auf Schulterhöhe seitlich vom Körper wegzeigen. Bewegen Sie nun die Ellbogen kreisförmig nach vorne – variieren Sie nach einiger Zeit sowohl den Radius der Kreisbewegung als auch die Richtung. Führen Sie jede Variante ungefähr zehnmal aus.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen